Schüler musizieren für Senioren

 

 

Kleine Gesten, große Wirkung. Während ihre Streicherschüler im Hintergrund musizieren, singt die Musiklehrerin Doris Völcker mit den Senioren Innen des Tagespflegeheims „Ursula-Wiegand-Tagespflege“ in Erlenbach Volkslieder.

 

Das Tagespflegeheim und die Musiklehrerin Frau Völcker von der Städtischen Musikschule Erlenbach vereinbarten ein Vorspiel in der Tagespflege. Am Freitag spielten Streicherschüler der Klassen Doris Völcker und Tilmann Wehle zum ersten Mal ein kleines Konzert in der Tagespflege.

 

Das Musikprogramm bestand aus einem bunten musikalischen Reigen. Das Streichquartett mit den Schülern Julia Karch, Charlotte Mohr, Ida Rück und Pelin Isik spielten u. a. „Battle Cry“, „Quiet evening“ und verschiedene Volksweisen wie „Laterne, Laterne“. Die gleichen Schüler spielten ebenfalls Solobeiträge mit Klavierbegleitung. Begleitet wurden sie von ihrer Lehrerin Doris Völcker. Im Anschluss spielte Isabel Karch am Klavier verschiedene Volksweisen.

 

 

Frau Maibach, die Leiterin der Tagespflege teilte an die Senioren Percussion-Instrumente aus und zusammen mit dem Streichquartett wurde fröhlich musiziert.

Frau Maibach fragte nach dem Konzert die Musikschüler, ob es ihnen gefallen hat, die Antwort der Schülerinnen: „Es hat uns viel Spaß gemacht und schön war es, dass es den älteren Menschen Freude gemacht hat und eine ältere Dame erzählte, dass sie früher auch mal Geige gelernt hat.“

 

 

Aus Sicht von Frau Maibach könnte diese Art Kontakt mit den Schülern der Städtischen Musikschule fortgesetzt werden. Daraufhin wurde im Dezember ein weiterer Termin vereinbart.